Lerne leiten ohne zu leiden – was heißt Leadership heute?

Durchdacht. Das politische Gespräch an der Hertie School of Governance. 


Verantwortliche in Führungspositionen haben es nicht leicht, egal ob Politik, Wirtschaft oder Zivilgesellschaft: einerseits sollen sie den Wunsch nach Partizipation erfüllen, durch Bürgerbeteiligung, flache Hierarchien und Moderation fortwährender Diskussionsprozesse. Andererseits werden Ziel führende, wirkmächtige Entscheidungen erwartet. Das eine braucht Zeit, das andere soll schnell gehen. Und dann sollen alle auch noch so authentisch wie möglich sein, aber ja niemanden verprellen. Oder gilt doch, was ein Buchtitel des vergangenen Herbstes behauptet: „Warum es Arschlöcher in Wirtschaft und Politik am weitesten bringen“?


Im Gespräch

Michael Müller, Bürgermeister und Senator für Stadtentwicklung und Umwelt

Gunnar Groebler, Leiter der Wasserkraftsparte bei Vattenfall Europe

Stephanie Schorp-Leibkutsch, Partner, COMITES GmbH           

Johanna Mair, Professor of Management, Organization and Leadership, Hertie School.

Moderation

Harald Asel, Inforadio/rbb


Share this


26. Februar 2013

18 Uhr

Forum


Kathrin Ackermann
Associate Communications and Events
Phone: +49 (0)30 - 259 219 -118