Pressemitteilung
01.09.2017

Arjun Appadurai wird Senior Fellow an der

Dieter Schwarz Stiftung fördert neue Professur für Governance des Bildungssektors.

Berlin, 1. September 2017 – Der Ethnologe und Globalisierungs-Forscher Arjun Appadurai unterstützt die ab September als Senior Fellow. Der an der New York University tätige, vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler wird sich in den nächsten zwei Jahren in Forschung, Lehre und öffentliche Debatte an der Berliner Hochschule einbringen.   

Eine Professur für Public Policy übernimmt zum 1. Februar 2018 die Schweizer Politikwissenschaftlerin Hanna Schwander. Sie kommt von der Universität Zürich an die Hertie School. Schwander vertritt in dieser Position Anke Hassel, die auf fünf Jahre als wissenschaftliche Direktorin zum WSI der Hans-Böckler-Stiftung gewechselt ist.

Neu geschaffen wurde eine Juniorprofessur für Educational Governance, gefördert von der Dieter Schwarz Stiftung und in enger Kooperation mit der Akademie für Innovative Bildung und Management (aim) in Heilbronn und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Von der Universität St.Gallen kommend wird sich Lukas Graf auf dieser Position künftig mit Reformansätzen des Bildungssystem und der Bildungsinstitutionen angesichts großer Herausforderungen wie Digitalisierung und Zuwanderung befassen.

Als weitere Senior Fellow konnte die Hertie School die renommierte Politikwissenschaftlerin Christine Landfried, bis 2016 Inhaberin des Max-Weber-Lehrstuhls an der New York University, gewinnen. Mit Rolf Alter, Director for Public Governance bei der OECD, stößt ein Experte für die Governance des öffentlichen Sektors mit umfangreicher Erfahrung in internationalen Organisationen zur Hertie School; und mit dem ehemaligen Chef der schleswig-holsteinischen Staatskanzlei, Staatssekretär a.D. Thomas Losse-Müller, ein Verwaltungsfachmann mit viel Expertise insbesondere im Bereich Digitalisierung. Beide werden ebenfalls ab September als Senior Fellows tätig sein.

Wie jedes Jahr heißt die Hertie School auch 2017/18 Gastwissenschaftler willkommen: Layna Mosley von der University of North Carolina forscht über Globalisierung und Arbeit, Andrew Reynolds ist Demokratie- und Wahlforscher, Narendra Subramanian von der kanadischen McGill University konzentriert sich auf Identitäten und Ungleichheit insbesondere in Indien.

Mehr Informationen zu allen Wissenschaftlern finden Sie hier.