Politik
12.09.19

Wie Desinformation die Migrationsdebatte prägt

Trotz gegenteiliger Erwartungen war die Europawahl nicht von der Fülle an gezielter Desinformation geprägt, wie es bei den Wahlen in den USA und dem Brexit Referendum der Fall war. Spielt Desinformation im europäischen Kontext also eine weniger gewichtige Rolle als angenommen? In diesem Policy Paper argumentieren Paul-Jasper Dittrich und Lucas Rasche, dass wir Desinformationen auch jenseits politischer Wahlen analysieren sollten. Am Beispiel der Diskussion um den UN Migrationspakt zeigen sie, wie rechtspopulistische Desinformation in einem Wettbewerb der Narrative versucht, die Deutungshoheit über politische Prozesse zu erlangen, um so den Kurs der Politik beeinflussen können.

Bild: CC Dean Hochman, source: flickr.com