Forschungsprojekt

Frauen in Kultur und Medien: Ein Europäischer Vergleich

Ein Team am Centre for Cultural Policy führt unter der Leitung von Helmut K. Anheier eine umfassende Bestandsaufnahme der Kunst-, Kultur- und Medienbranche als Arbeitsgebiet für Frauen in ausgewählten europäischen Ländern durch. Dabei geht es nicht nur darum, Deutschland im internationalen Vergleich zu verorten, sondern auch von den Erfahrungen anderer Länder im Sinne von „Best Practice“ zu lernen. Die vorläufigen Ergebnisse der quantitativen und qualitativen Untersuchung werden auf einer internationalen Podiumsdiskussion debattiert. Die Ergebnisse der Podiumsdiskussion und eines Onlineaustauschs mit Experteninnen der untersuchten Länder werden in den praxisorientierten Abschlussbericht einfließen.

Dauer

1 Dezember 2016 - 31 Juli 2017

Veranstaltungen

Rethinking the role of women in cultural and media professions: A European comparison

10.05.2017 | 6:00 - 7:30 pm | Hertie School of Governance, Forum 

Diskussion mit Helmut Anheier, Eva Fehringer, Lisa Jordan, Charles Landry, Suzanne Pradel, and Els van der Plas

Gefördert von:

Wissenschaftliche Leitung

Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter

  • Charlotte Koyro, Research Associate to the Dean

  • Alexis Heede, Research Associate | Dahrendorf Forum and Centre for Cultural Policy

  • Janna Rheinbay, Research Assistant

  • Malte Berneaud-Kötz, Research Associate

  • Alina Wandelt, Research Assistant