Forschung

Stärkung von Open Social Innovation in Deutschland

Dieses Kurzdossier enthält Vorschläge, wie die Voraussetzungen für die Errichtung eines Open Social Innovation-Ökosystems ermöglicht werden können, welches zur Modernisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland beiträgt.

Zusammenfassung

Deutschland steht vor zahlreichen Herausforderungen, speziell im Bereich der politischen Steuerung und Koordination, welche bereits vor der COVID-19-Krise bekannt waren und durch diese teilweise noch verschärft wurden. In der heutigen Zeit bedarf es einer Neuorganisation von Prozessen, welche Lösungen für gesellschaftliche Probleme hervorbringen - und gleichzeitig zur Verbesserung und Veränderung von Systemen beitragen. Dieses Kurzdossier schlägt Open Social Innovation als Chance vor, die Beziehung zwischen einer demokratischen Regierung und ihren Bürgern über die üblichen Formen der Bürgerbeteiligung hinaus neu zu überdenken.  Das Kurzdossier zeigt konkrete Vorschläge auf, wie die Rahmenbedingungen durch die Schaffung eines Open Social Innovation-Ökosystems verbessert werden können, um die öffentliche Verwaltung in Deutschland zu modernisieren.

AutorInnen

Johanna Mair, Thomas Gegenhuber, René Lührsen, Laura Thäter

Herunterladen

Addressing Germany’s governance challenges series

Addressing Germany’s governance challenges series Dieser Bericht ist Teil vom Hertie- School-Projekt zur öffentlichen Reform. Erfahren Sie mehr dazu hier.

Über die Autorin

  • Johanna Mair, Professor of Organization, Strategy and Leadership