Pressemitteilung
30.03.11

Anna Herken neue Geschäftsführerin der Hertie School of Governance

Berlin, 30. März 2011 – Zum 1. April 2011 übernimmt Anna Sophie Herken (39) die Position der Administrativen Geschäftsführerin der Hertie School of Governance. Zusammen mit dem Dean und Akademischen Geschäftsführer Prof. Helmut K. Anheier, PhD, und seinem Stellvertreter Prof. Dr. Henrik Enderlein komplettiert Anna Herken die Leitung der Hochschule.

Anna Herken war nach Stationen beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und bei der Weltbank zuletzt als Principal Adviser im Generalsekretariat der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) in London tätig. Dem Hochschulwesen ist die Juristin unter anderem durch ihre Dozententätigkeit an der American University in Washington D.C. sowie an der Freien Universität Berlin verbunden.

In den sieben Jahren ihres Bestehens hat sich die Hertie School of Governance als international ausgerichtete Public Policy School sehr gut etabliert. Aktuell streben hier 230 Studierende einen Abschluss als Master of Public Policy (MPP) oder Executive Master of Public Management (EMPM) an. Die Hälfte von ihnen kommt aus Deutschland, die andere Hälfte aus über 40 verschiedenen Nationen. Markenzeichen der Ausbildung sind Interdisziplinarität, Praxisbezug sowie die enge Vernetzung mit mittlerweile 11 erstklassigen Partnerhochschulen weltweit. Noch weiter ausbauen will die Hertie School ihre Forschung, unter anderem in den Bereichen „Finanzen und öffentliche Haushalte“, „Arbeits- und Sozialpolitik“ sowie „Regulierung“. An mehreren internationalen Forschungsprojekten ist sie bereits heute beteiligt. Folgerichtig soll auch die Kernfakultät weiter wachsen: Mit vier Professuren, die in den nächsten Monaten besetzt werden sollen, werden dann 20 Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler an der Hertie School lehren und forschen.

Ein Foto von Frau Herken senden wir Ihnen gern zu: pressoffice[at]hertie-school[dot]org