Pressemitteilung
01.02.05

Hertie School und SIPA beschließen internationalen Studentenaustausch

Studenten der Hertie School of Governance haben die Möglichkeit einen Teil ihres Master of Public Policy (MPP) an der Columbia University in New York zu absolvieren.

Eine entsprechende Vereinbarung haben die Hertie School of Governance und die School of International and Public Affairs (SIPA) der Columbia University im Januar beschlossen.

Im zweiten Studienjahr des MPP-Programms werden einige Studenten der Hertie School in New York studieren können. Im  Gegenzug bekommen auch amerikanische Austauschstudenten die Möglichkeit die Hertie School of Governance in Berlin kennen zu lernen. „Wir sind froh eine Partnerschaft mit einer so außergewöhnlich renommierten Universität abzuschließen. Ich freue mich über eine so wertvolle Kooperation“, sagt Michael Zürn, Dean der Hertie School. Die amerikanische Public Policy School gehört zu den renommiertesten Graduate Schools in den Vereinigten Staaten. Neben der Zusammenarbeit mit SIPA sind weitere akademische Partnerschaften geplant.