Pressemitteilung
13.02.12

Fulbright Ehrenprofessur für Hertie School Professorin Andrea Römmele

Berlin, 13. Februar 2012 – Prof. Dr. Andrea Römmele, Professor for Communication in Politics and Civil Society an der Hertie School of Governance, erhält den international renommierten „Fulbright Distinguished Chair in Modern German Studies 2012/13“ an der University of California in Santa Barbara (UCSB). Die Ausschreibung der Professur erfolgte deutschlandweit für die Fächer Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie und International Studies. Bereits zum zweiten Mal ist dabei ein Fakultätsmitglied der Hertie School erfolgreich: Im Jahr 2006/07 hatte Prof. Dr. Henrik Enderlein die Fulbright Ehrenprofessur an der Duke University inne.

Die Fulbright Kommission unterstützt mit der seit 1996 bestehenden „Ehrenprofessur für Deutschlandstudien“ deutschland- und europakundliche Forschung und Lehre an amerikanischen Universitäten und trägt zur fächerübergreifenden Gestaltung der Deutschlandstudien bei.  Professorin Römmele wird von September 2012 bis März 2013 im Department of Political Science der UCSB lehren und forschen sowie Austauschaktivitäten mit der University of California über diesen Zeitraum hinaus initiieren. Die Wahlkampfexpertin wird zudem den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf beobachten und für verschiedene deutsche Medien berichten.

Mehr zu Prof. Dr. Andrea Römmele