Forschungsprojekt

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz

Die Gesundheitskompetenz der Deutschen soll erstmals durch einen Nationalen Aktionsplan systematisch gefördert werden. Dieser Plan wird im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts der Hertie School of Governance und der Universität Bielefeld unter der Leitung von Klaus Hurrelmann (Hertie School), Doris Schaeffer und Ullrich Bauer (Bielefeld) sowie Kai Kolpatzik (AOK Bundesverband) erarbeitet. Das über zweieinhalb Jahre geplante Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers der Gesundheit Hermann Gröhe und wird von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. Dem Vorbild anderer Länder folgend werden anerkannte Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen konkrete Handlungsempfehlungen für mehr „Health Literacy“ in Deutschland entwickeln.

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz Webseite

Wissenschaftliche Leitung

Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter