Pressemitteilung
09.05.06

Wowereit diskutiert mit den Studierenden der Hertie School of Governance

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat heute die Hertie School of Governance besucht. Dabei diskutierte er mit Studierenden und Mitgliedern der Fakultät der Hochschule über politische Fragen, insbesondere über die Rolle Berlins im Bundesstaat.

Wowereit zeigte sich beeindruckt von Kenntnisstand und Engagement der Studierenden aus 18 Nationen, die seit September 2005 an der Hertie School of Governance studieren und einen Master of Public Policy anstreben. Der Besuch des Regierenden Bürgermeisters folgte einem der Ausbildungsgrundsätze der Hertie School of Governance: "Praxis trifft Wissenschaft".

Der Senat von Berlin hat Gründung und Aufbau der Hochschule, die im ehemaligen Staatsratsgebäude am Berliner Schlossplatz ihren Sitz hat, in den vergangenen Jahren wohlwollend begleitet. Hierfür dankte Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Kuratoriumsvorsitzender der HSoG, dem Regierenden Bürgermeister.

Dass in der Hertie School of Governance nicht nur gelehrt, sondern auch geforscht wird, zeigen die ersten "Working Papers", in denen Forschungsergebnisse zu aktuellen Fragen von Politik und Gesellschaft präsentiert werden. Die HSoG stellte diese Reihe heute vor. Im Kontext der Klage Berlins vor dem Bundesverfassungsgericht beschäftigen sich die ersten Working Papers mit der finanziellen Zukunft Berlins und mit den Finanzbeziehungen im Bundesstaat. 

Die Hertie School of Governance (HSoG) bereitet herausragend qualifizierte junge Menschen auf öffentliche Führungsaufgaben vor. Der breiten interessierten Öffentlichkeit vermittelt die Hertie School of Governance aktuelle Themen aus dem Bereich Public Policy in Vorträgen, Foren, Symposien und weiteren Veranstaltungen.

Der wissenschaftliche Ansatz der Hertie School of Governance ist in allen Tätigkeitsbereichen multidisziplinär, international und praxisorientiert. Die School hält hierfür Kontakte zu Partneruniversitäten, Institutionen und Entscheidungsträgern in aller Welt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland bilden die Fakultät. Zudem lehren an der HSoG Gäste aus verschiedenen Disziplinen und hochrangige Praktiker aus verschiedenen Sektoren. Die Hertie School of Governance ist ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.