Partner with us

Unterstützen Sie unsere Forschung

Forschungszentren und -projekte

Die Forschungszentren der Hertie School erweitern unsere Lehr- und Forschungsaktivitäten  und sind eng verzahnt mit Master- und Doktorandenprogrammen. Mit eigenen Veranstaltungsreihen geben sie der praxisorientierten wissenschaftlichen Debatte in der Hauptstadt neue Impulse. Unsere Forschungsprojekte behandeln spezifische Themen oder Themenkomplexe innerhalb aktueller Governance-Herausforderungen. Unsere Wissenschaftler stehen im Austausch mit Praktikern und Entscheidungsträgern in ihrem jeweiligen Gebiet . Als Förderer können Sie die Lösung von Zukunftsfragen in Feldern wie Sicherheitspolitik, Koruptionsbekämpfung oder Fiskalpolitik voranbringen. Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen. [mehr]

Förderung einer Professur

Die Förderung von Professuren ist eine wertvolle Komponente der praxisorientierten Lehre und Forschung zu wichtigen Zukunftsfragen. Diese Form der Praxispartnerschaft bietet zudem die Möglichkeit, Agenda Setting auf bisher wenig erschlossenen Gebieten zu betreiben und sich mit politischen Akteuren in der deutschen Hauptstadt und weltweit zu vernetzen. Nicht zuletzt ermöglicht eine solche Professur den engen Kontakt und Austausch mit unseren hervorragenden Studierenden und Doktoranden.

------

Juniorprofessur International Affairs and Security gefördert durch die Friede Springer Stiftung

"Der breite und vernetzte Sicherheitsbegriff, der den Aktivitäten der Hertie School zugrunde liegt, hat uns überzeugt. Die Themen Sicherheit und Entwicklung, transatlantische Beziehungen sowie Cyber Security sind hoch aktuell und verdienen unbedingt eine Förderung in Forschung und Lehre." - Dr. h.c. Friede Springer, Vorstandsvorsitzende der Friede Springer Stiftung

Lesen Sie hier mehr über Prof. Dr. Julian Wucherpfennig, Juniorprofessor für International Affairs and Security.

Die Friede Springer Stiftung fördert weiterhin Studienstipendien im Master of International Affairs an der Hertie School.

------

Juniorprofessur Governance of Digitalization and Energy Policy gefördert durch die Karl Schlecht Stiftung

"Um die Energiewende nicht nur technologisch, sondern auch gesellschaftlich zu meistern und gleichzeitig den Wohlstand – also Arbeitsplätze, Energieversorgung und Mobilität – zu bewahren, bedarf es innovativer Forschungsprojekte. Die Hertie School mit ihrem sektorenübergreifenden Ansatz ist für uns der ideale Partner, um diese Herausforderung anzugehen."

Prof. h.c. Dipl. Ing. Karl Schlecht, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Karl-Schlecht-Stiftung

Lesen Sie hier mehr über Prof. Dr. Lion Hirth, Juniorprofessor für Governance of Digitalization and Energy Policy.

------

Juniorprofessur Educational Goverance gefördert durch die Dieter Schwarz Stiftung und vom Stifterverband begleitet

Die Dieter Schwarz Stiftung hat in enger Kooperation mit der Akademie für Innovative Bildung und Management (aim) in Heilbronn und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft diese Professur ins Leben gerufen. Sie beschäftigt sich mit Reformansätzen des Bildungssystems und der Bildungsinstitutionen angesichts großer Herausforderungen wie Digitalisierung und Zuwanderung. Dabei geht sie der Frage nach, wie man bestmögliche Bildungschancen für die heranwachsenden Generationen von Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden und Studierenden bieten kann.
 
Lesen Sie hier mehr über Prof. Dr. Lukas Graf, Juniorprofessor für Educational Governance.