BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//hertie-school.org//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.29.21// CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH UID:7c11dc9e-9f5e-4f40-81eb-ca6fd2505121 X-WR-TIMEZONE:Europe/Berlin X-WR-CALDESC:The end of the world as we know it? Henrik Enderlein in conver sation with Harald Asel\, rbb Inforadio (in German) X-WR-RELCALID:7d54e046-4f86-4dbc-89c9-eba5dcb00373 BEGIN:VEVENT UID:d65a8bd2-548a-4df7-8399-e04264d79203 DTSTAMP:20200809T144854Z DESCRIPTION:Weltpolitik unberechenbar? Eliten ratlos? Bürger undurchschauba r? Starke Männer werfen vertraute Bündnisse um\, die liberale Demokratie s cheint in der Defensive. Und das Vertrauen in traditionelle Politik und Me dien schwindet. Oder ist die Lage doch besser als die Stimmung? Darüber sp richt Harald Asel am 25. September 18 Uhr in der Hertie School of Governan ce mit deren neuem Präsidenten und mit Ihnen.  Viele reiben sich die Augen : Drei Jahrzehnte nach dem Ende des ideologischen Ost-West-Gegensatzes sch eint die Friedensdividende aufgebraucht. Es werden internationale Bündniss e in Frage gestellt\, die Europäische Union steht vor einer unklaren Zukun ft\, populistische Politikangebote erzielen auch in Deutschland Wahlerfolg e. Was passiert da gerade? Haben politische und gesellschaftliche Eliten i n den letzten Jahren wichtige Entwicklungen übersehen und sich Illusionen hingegeben? Sind die kritischen Anfragen an den gesellschaftlichen Konsens wirklich nur unvernünftig oder steckt in ihnen auch eine richtige Problem beschreibung? Welche Gestaltungsspielräume gibt es überhaupt – in den inte rnationalen Beziehungen wie auf kommunaler Ebene? Und was heißt diese Lage für die Arbeit an einer Hochschule\, an der Menschen aus vielen Teilen de r Welt lernen wollen\, was „good governance“ ist.\nSie sind herzlich einge laden\, Ihre Fragen an Henrik Enderlein zu stellen und mitzudiskutieren! \n\n DTSTART:20180925T160000Z DTEND:20180925T173000Z LOCATION:Hertie School of Governance | Forum\, 1 Etage SUMMARY:The end of the world as we know it? Henrik Enderlein in conversatio n with Harald Asel\, rbb Inforadio (in German) END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:d65a8bd2-548a-4df7-8399-e04264d79203 DTSTAMP:20200809T144854Z DESCRIPTION:Weltpolitik unberechenbar? Eliten ratlos? Bürger undurchschauba r? Starke Männer werfen vertraute Bündnisse um\, die liberale Demokratie s cheint in der Defensive. Und das Vertrauen in traditionelle Politik und Me dien schwindet. Oder ist die Lage doch besser als die Stimmung? Darüber sp richt Harald Asel am 25. September 18 Uhr in der Hertie School of Governan ce mit deren neuem Präsidenten und mit Ihnen.  Viele reiben sich die Augen : Drei Jahrzehnte nach dem Ende des ideologischen Ost-West-Gegensatzes sch eint die Friedensdividende aufgebraucht. Es werden internationale Bündniss e in Frage gestellt\, die Europäische Union steht vor einer unklaren Zukun ft\, populistische Politikangebote erzielen auch in Deutschland Wahlerfolg e. Was passiert da gerade? Haben politische und gesellschaftliche Eliten i n den letzten Jahren wichtige Entwicklungen übersehen und sich Illusionen hingegeben? Sind die kritischen Anfragen an den gesellschaftlichen Konsens wirklich nur unvernünftig oder steckt in ihnen auch eine richtige Problem beschreibung? Welche Gestaltungsspielräume gibt es überhaupt – in den inte rnationalen Beziehungen wie auf kommunaler Ebene? Und was heißt diese Lage für die Arbeit an einer Hochschule\, an der Menschen aus vielen Teilen de r Welt lernen wollen\, was „good governance“ ist.\nSie sind herzlich einge laden\, Ihre Fragen an Henrik Enderlein zu stellen und mitzudiskutieren! \n\n DTSTART:20180925T160000Z DTEND:20180925T173000Z LOCATION:Hertie School of Governance | Forum\, 1 Etage SUMMARY:The end of the world as we know it? Henrik Enderlein in conversatio n with Harald Asel\, rbb Inforadio (in German) END:VEVENT END:VCALENDAR