Veranstaltung

Dem Nachwuchs eine Chance?

Die jüngsten Mitglieder des Bundestags im Gespräch

Sie sind die jeweils jüngsten Abgeordneten in ihren Bundestagsfraktionen. Geboren zwischen 1985 und 1992 stehen sie für eine Generation, die nach der Jahrtausendwende politisch aktiv wurde. Was treibt sie um? Was wollen sie ändern?

Ein halbes Jahr ist seit der Bundestagswahl vergangen. Zeit genug für Neulinge und alte Streiter, sich im Parlament zu sortieren. Die Regierung wurde gebildet, Ausschüsse besetzt. Gelegenheit zu fragen: Wo sind die Jungen? Welchen Einfluss haben die Mittzwanziger und Mittdreißiger im Kreis der 709 Abgeordneten? Setzen sie im arbeitsteilig organisierten Politikbetrieb auf spezifische Themenfelder ihrer eigenen Generation oder suchen sie andere inhaltliche Herausforderungen? Haben sie jenseits ihres Alters überhaupt Gemeinsamkeiten, die politisch wirksam werden?

Das Podiumsgespräch wird aufgezeichnet und voraussichtlich am Sonntag, 06.05.2018, um 11:05 Uhr (Wiederholung um 20:05 Uhr) im Rahmen der Sendereihe "Forum" im Programm von Inforadio (93,1 MHz) ausgestrahlt.

Diese Veranstaltung ist Teil der Serie Durchdacht. Das politische Gespräch an der Hertie School of Governance.

Podiumsgäste

Philipp Amthor  
CDU/CSU

Gökay Akbulut
DIE LINKE

Agnieszka Brugger    
Bündnis90/Die Grünen

Markus Frohnmaier    
AfD

Roman Müller-Böhm 
FDP

Elisabeth Kaiser
SPD

Moderation

Harald Asel, Autor Redakteur und Moderator bei rbb Inforadio.

Begrüßung

Andrea Römmele, Professor for Communication in Politics and Civil Society an der Hertie School of Governance

In Zusammenarbeit mit rbb Inforadio.